Rote Kerzen, die brennen

Geduld und Duldsamkeit

In Gesundheit für die Seele by Matthias A. Exl5 Kommentare

Der heutige Gedanken zum Tag, der in Puttaparthi ausgehängt wurde behandelt die großen Tugenden der Geduld und Duldsamkeit!

Da mich der Gedanke persönlich sehr berührt hat und ich genau darüber momentan reflektiere, teile ich dies mit euch:

"Göttlichkeit ist die Offenbarung von spiritueller Liebe und der Tugend der Geduld. Die Tugend der Geduld (auch, lt. Prof. Mittwede, die Fähigkeit des Ertragenkönnens, die ganz entscheiden davon abhängig ist, dass das Bewusstsein in der göttlichen Realität gegründet ist, weil sich ansonsten der Schmerz über erlittenes Unrecht tief in die Seele hineinfressen kann) beinhaltet Duldsamkeit, unbegrenzte Geduld und die Eigenschaft des Vergebens und Vergessens, doch sie ist nicht erreichbar durch das Lesen von Büchern und kann auch nicht durch die Lehre eines Lehrmeisters erlangt werden. Auch kann Duldsamkeit nicht als ein Geschenk von jemanden erhalten werden. Diese erstklassige Tugend kann nur durch eigene Anstrengung erarbeitet werden, durch das ins Auge fassen und erkennen diverser Probleme, durch Schwierigkeiten verschiedener Art, durch Ängste und Leid und auch durch Trauer und Schmerz. Durch das Nichtvorhandensein von Duldsamkeit, werdet ihr anfällig für alle Arten von boshaften Eigenschaften. Hass und Neid schlagen leicht Wurzeln in einer Person, der diese Tugend fehlt. Geduld gibt dem völligen Schutz, der Geduld besitzt. Deshalb ist Geduld ein unbezahlbarer Besitz, ist die Grösste, Bedeutendste und Edelste unter allen Tugenden. Geduld ist alles umfassend. " - Sathya Sai Baba

Anleitung zur Selbstreflexion - Eine Frau, die an einem Teich sitzt und ein Buch liestMein Geschenk an dich: Leitfaden zur Selbstreflexion

Für jene Menschen, die selbständig an sich arbeiten wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie du auf ehrliche und systematische Weise Selbstreflexion betreiben kannst. Du findest darin praktische Tipps, wie du all jene unbewussten Muster aufspüren kannst, die so viele Probleme verursachen. Die Abonnenten meines Blogs (das Abo ist kostenlos) können den Leitfaden zur Selbstreflexion gratis herunterladen. Hier kannst du dich eintragen, wenn du über neue Artikel von mir informiert werden möchtest, inklusive Gratisdownload meines achtseitigen Booklets.

Auch interessant:  Neue Lebensumstände: Der Zauber des Moments

Hat dir gefallen, was du hier gelesen hast? Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit mir verbinden: Facebook, Twitter, Google+ Profil. Keine Sorge, ich spamme nicht, wie Tausende von Followern bestätigen!

Bücher zum Thema Geduld, Versöhnung und Loslassen

In Verbundenheit,

Graphische Unterschrift von Matthias Exl

The following two tabs change content below.
Matthias A. Exl, MBA arbeitete viele Jahre erfolgreich im Ausland in leitenden Positionen internationaler Konzerne. Es folgte eine Phase der Neuorientierung, in der sich Matthias die Frage stellte, ob Geld, Status und Macht tatsächlich glücklich machen können. Im Streben nach Werten und Sinn verlagerte Matthias seine Tätigkeit in den NPO Bereich. Matthias ist Initiator des erfolgreichen Zauberwald Projekts und publizierter Autor (vgl. „Befreie dich selbst! Über die Kunst wahrhaftig zu leben“, 2008). Außerdem arbeitet Matthias als Spezialist für digitales Marketing, freier Journalist, bloggt auf https://befreie-dich-selbst.com über philosophische Themen und ist Gründer von Two Wings und Digicube.

Kommentare

  1. oh wie schön, mir wird immer wieder gesagt ich hätte eine Engels-Geduld mit meinem Mitmenschen, wusste gar nicht, dass es so wertvoll ist,
    love peace and Sandy, Sandava ♥

  2. Lieber Matthias!Die Geduld zu lernen,war fuer mich auch sehr wichtig,oft konnte ich nichts erwarten.Doch gerade in unserer Zeit,kann es Berge versetzen.Danke fuer diesen schoenen Beitrag.Ich warte trotzdem,dass Du wiederkommst,auch wenn es lange dauert.Gerti

  3. Einfach Danke, ich denke Worte sind hier nicht mehr nötig! Vielen lieben Dank für Zeilen!

Was meinst du? Teile deine Gedanken mit mir...