Eine Frau im roten Kleid im goldenen Wald und ein Apfel in ihrer Hand

Neue Lebensumstände: Der Zauber des Moments

In Allgemeine Themen by Matthias A. Exl15 Kommentare

Es sind nun fast drei Monate vergangen, seitdem ich meinen letzten Blogeintrag verfasst habe. In der Zwischenzeit ist sehr viel in meinem Leben geschehen: Mein Ausbildungszentrum wurde geschlossen, das Gewerbe niedergelegt, das von Sabine und mir gebaute Haus wurde verkauft, wir sind ausgezogen und geschieden.

Was hier in nur einem Satz kurz und unspektakulär niedergeschrieben steht, bedeutet im wahren Leben einen unglaublichen Umbruch der eigenen Lebensumstände. ALLES hat sich verändert – nichts ist mehr, wie es war.  Die Pilgerreise hatte schon im November des letzten Jahres begonnen, das Ziel war da gänzlich unbekannt. Die verschiedenen Schritte und gedanklichen Prozesse, die ich durchlaufen bin, finden sich in den Blogeinträgen der letzten Monate.

Fragen zu meiner Veränderung

Ich habe viele Fragen von ehemaligen Schülern erhalten. Heute werde ich einige davon öffentlich beantworten:

  • Meine physische Wanderung hat deswegen noch nicht begonnen, da die erwähnten Veränderungen länger gedauert haben als ursprünglich gedacht. Tatsache ist aber, dass ich im April nach Frankreich aufbrechen und in Richtung Jakobsweg losgehen werde.
  • Manche meinten, ich hätte alles von langer Hand geplant gehabt. Dies ist selbstverständlich nicht so. Die Prozesse, die ich durchlaufen bin, sind hier im Blog nachzulesen. Selbst die Trennung von Sabine ist durch den Prozess selbst entstanden, und ich sehe es in Dankbarkeit zurückblickend auf die schöne Zeit mit ihr als einen Prozess der Heilung und notwendig gewordenen Korrektur. Ungesehenes ist an die Oberfläche gekommen, Unbekanntes hat sich gezeigt, Verdrängtes hat sich gemeldet und wurde korrigiert. Alles, worüber ich in der Vergangenheit gesprochen habe kam bei mir selbst zur praktischen Anwendung: Selbstreflexion, Erkenntnis und die Arbeit an der eigenen Gelassenheit. Denn eines ist klar: Scheiden tut weh, egal wie lange man sich mit der Thematik auseinander gesetzt hat. Vielen gefällt die „Auswirkung“ meines Rückzugs nicht, und ich habe tiefstes Verständnis dafür. Doch mein Leben ist nicht dafür da, meinen Mitmenschen gegenüber „gefällig“ zu sein. Vielmehr kann ich nur das tun, was ich immer gepredigt habe: selbst auf den inneren Lehrer  hören und danach handeln. Jeden Tag auf das Neue.
  • Selbstverständlich habe ich von den vielen Gerüchten meine Person und meine Handlungen betreffend gehört. Ich habe diese nicht und werde diese nicht kommentieren. Denen, die reden wollen ist mein Gesagtes egal. Die, die auf das Gerede nichts geben, brauchen auch meine Erklärung nicht. So ist eine Rechtfertigung gänzlich unnotwendig. Wer mich wirklich kennt, weiß nach welchen Maßstäben ich mein Leben lebe.
  • Für viele war es schwierig nachzuvollziehen, wieso ich mich trennte, da gerade ich sehr oft von der Ehe schwärmte. Die Antwort ist einfach: wenn der Strom des Lebens nach links fließt, stört es diesen reichlich wenig, wenn der Mensch nach rechts will. So bin auch ich mit meinen verschiedensten Versuchen über die Jahre gescheitert, den Strom zu beeinflussen und habe dadurch gelernt, was wahre Annahme bedeutet.

Gerne teile ich mit euch ein für mich sehr schönes Ereignis. In der äußerst schwierigen Phase der letzten Monate führte ich sehr viele Gespräche mit Sandra, die einige von euch kennen. Auch sie durchlief zur selben Zeit einen ähnlichen Prozess der Trennung und wir lernten uns in dieser Zeit viel näher kennen als in den Jahren zuvor. Wir haben uns vor kurzem entschlossen, eine Beziehung einzugehen. Natürlich ist mir bewusst, dass unsere Liebe nicht der Vorstellung vieler Menschen entspricht. Ich freue mich aber über all die lieben Menschen, die sich ohne Vorurteile für uns freuen konnten. Denn eines wird durch die Ereignisse überdeutlich:

Auch interessant:  Ein neues Projekt: Premium Blog

Jeder noch so schwierigen Situation kann irgendwo ein Zauber innewohnen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei all den lieben Freunden für die Hilfe und ihren Zuspruch bedanken. Danke euch von ganzem Herzen. Ein großes Dankeschön gilt auch dem gesamten neuen Herzenssache Vorstand, der bereit war,  zu Herzenssache und dem Zauberwald-Projekt zu stehen und in der von mir ausgelösten schwierigen Zeit das Herzenssache Schiff in eine neue unbekannte Richtung steuern! Danke euch.

Anleitung zur Selbstreflexion - Eine Frau, die an einem Teich sitzt und ein Buch liestMein Geschenk an dich: Leitfaden zur Selbstreflexion

Für jene Menschen, die selbständig an sich arbeiten wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie du auf ehrliche und systematische Weise Selbstreflexion betreiben kannst. Du findest darin praktische Tipps, wie du all jene unbewussten Muster aufspüren kannst, die so viele Probleme verursachen. Die Abonnenten meines Blogs (das Abo ist kostenlos) können den Leitfaden zur Selbstreflexion gratis herunterladen. Hier kannst du dich eintragen, wenn du über neue Artikel von mir informiert werden möchtest, inklusive Gratisdownload meines achtseitigen Booklets.

Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit uns verbinden: YouTube, InstagramFacebook, Twitter, PinterestGoogle+ Profil. Keine Sorge, wir spammen nicht, wie Tausende von Followern bestätigen!

Bücher, die ich zum Thema Veränderung gerne empfehle

In Verbundenheit,

Graphische Unterschrift von Matthias Exl

Teile diesen Beitrag und unterstütze meine Arbeit!

15
Hinterlasse einen Kommentar

10 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Evelyn Krasiak

in welche Richtung auch dein Weg geht, ich wünsche dir von Herzen alles Gute. Für alles Neue wünsche ich dir viel Glück.
Umarmung von Herzen, Evi

Uli

Egal wie man Worte wendet, sind es nicht die Taten, welche Licht ins Dunkel bringen?

Barbara

Licht ins Dunkel kommt über die Wahrhaftigkeit gegenüber sich selbst und gegenüber allem was ist. Licht ist dort wo Mensch zu seinen Schatten steht und den Schönmalkasten an die Seite stellt .

Evelyn Krasiak
Rotraud Salcher

Lieber Matthias!

Ein Mensch ohne Fehler -ist doch kein vollkommener Mensch!
Ich danke jedenfalls für die vielen Jahre mit Dir.

Es kommt für jeden von uns der Augenblick der Wahl und der Entscheidungen und dies begleitet unser Leben immer wieder!
Ich wünsche Dir aus ganzem Herzen, dass Du Deine Bestimmung – Dein eigenes Leben- führen kannst- Dein höchst persönliches Leben in tiefster Fülle-
denn das Leben ist Liebe!
Was auch immer Deine Beweggründe waren- für unsere Entscheidungen sind wir alle alleine verantwortlich.
Dir und Sandra alles alles Liebe und Gottessegen!

Drück Dich!

Rotraud

Susanne Kircher

Wie schön ist den das, lächel. Freue mich aus tiefsten Herzen für Dich und Sandra, weiterhin eine wunderschöne Zeit bzw. einen wunderschönen Weg. Wohin er auch führen mag . . . Auch Sabine wünsche ich das allerbeste und viele viele pos. Momente in der Zukunft.

In Dankbarkeit Susanne

Carmen Nepraunig

Lieber Matthias!! Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute, und von ganzem Herzen Dich fest umarme… Du bist ein so wunderbarer Mensch und ich danke Dir dafür dass ich Dich kennenlernen durfte und eines Tages werden wir uns sicher wiedersehen…
in Dankbarkeit Carmen

Angelika

Lieber Matthias,

vielen lieben Dank für deine so offenen Zeilen.

Nur durch Euch (dich, Sabine und dem Herzenssache-Team) konnte ich mich etwas finden

Vor allem der Grundstein ist gefunden und das Herz ist der Fels in der Brandung, welches offen für alles ist.

Alles Liebe und Gute

Angelika

Gertrude Lintner

Lieber Matthias! Es ist angeblich ein Jahr großer Veränderungen.wo nichts mehr Bestand hat,wenn es nicht vorgesehen ist.Wer dürfte Dir ein Leben absprechen,daß Deinen eigenen wünschen entspricht?Gute Wege und schöne Erfahrungen,wünsche ich Dir.Laß Dein spirituelles Herz,immer offen,sonst fehlt doch etwas.Lieben Gruß,Gerti

Gertrud Steindl

Pilgern ist immer das Ende etwas Alten und gleichzeitig der Beginn von etwas Neuem. Das ist meine Erfahrung damit und ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg:

Ramona/ Moncsi

Lieber Andereas, Du, genau, wie Sabine, Ihr seid ganz wunderbare, sehr wertvolle Menschen. Wir alle sind auf dem Lernpfad, wir alle sind Lehrer und Schüler. Wenn unsere Lexionen gelernt sind, werden wir neue bekommen und nichts anderes ist auch Euch Beiden geschehen. Habt vielen Dank, dass auch wir ein Teil Eures Weges mit Euch gehen durften, habt Dank für all Eure Liebe, Eure Hilfe, Euer Dasein auch für uns. Gehet beide in Liebe und in Frieden Eure Wege weiter, denn auch wir werden Euch immer lieben. Eine licht- und liebevolle Zeit wünsche ich Euch und Euren Begleitern von Herzen, wir… Weiterlesen »

Ramona/ Moncsi

Sorry, ich meinte Matthias, wie ich auf Andereas kam, weiß ich auch nicht. Tut mir leid…

lieben Gruß, Moncsi