Verliere deinen Glauben nicht!

In Allgemein by Matthias A. Exl8 Kommentare

Heute ist es an der Zeit, mich bei einigen Menschen zu bedanken! Dafür muss man verstehen, welche Bürde das Herzenssache Team nach meinem plötzlichen Ausscheiden auf sich genommen hat.

Mit meiner Entscheidung auf Wanderschaft zu gehen, kombiniert mit dem Umstand, dass ich geschieden bin, wurde mein ehemaliges Team hart auf die Probe gestellt. Auf der einen Seite galt es ein geschaffenes Projekt zu übernehmen, während sie auf der anderen Seite viele Fragen von ehemaligen Schülern beantworten mussten, die sie nicht beantworten konnten und können. Die wenigsten können meinen Rückzug nachvollziehen. Wie auch, selbst für mich kristallisiert sich die Wichtigkeit erst jetzt heraus.

Danke

Allen Schwierigkeiten zum Trotz hat das Team das Zauberwald Opening auf die Füße gestellt, welches ein voller Erfolg war. Hier sei besonders Manfred Sackl gedankt, der den Wald einst von mir zur Pflege übernahm und als Projektleiter all das erschaffen hat, was nun so viele Menschen erfreut. Das gesamte übrige Team hat sehr viele Stunden investiert, um das Projekt zu dem Erfolg zu führen, den es nun erhielt. Den zahlreichen Spendern sei gedankt, die das Projekt von Anfang an unterstützt haben.

Im Trubel der letzten Monate all dies zu schaffen ist eine besondere Leistung. Liebes Team: mir ist bewusst, dass ihr es nicht leicht hattet bzw. nicht leicht habt, und dass genau ich jeden Einzelnen von euch auf eine vielschichtige Art herausgefordert habe. Danke dir dennoch für deine positiven Gedanken.

Haus am MeerSandra und ich sind zwischenzeitlich in Santiago de Compostela angekommen und weiter nach Finisterre gereist, wo wir ein Haus am Meer als unser temporäres zu Hause gefunden haben. Diese Zeilen schreibe ich dir aus Österreich, wo wir ein paar Sachen abholen um dann wieder zurück nach Finisterre zu reisen.

Auch wenn es Stimmen gibt, die sagen, dass ich kein Interesse an meinen ehemaligen Schülern mehr habe, wisse: dem ist nicht so! Ganz im Gegenteil. Die Zeit ist noch nicht reif, mehr darüber zu schreiben, aber es wird in der Zukunft vielleicht die Möglichkeit geben, einander zu treffen. In der Zwischenzeit glaube einfach dem haltlosen Gerede nicht und folge dem Blog, wo ich mehr darüber schreiben werde.

Meine Auszeit ist lediglich ein Sinnbild für die Hingabe zum Weg an sich. Ein Weg, der mich genau in den letzten Monaten mit wunderbaren Geschenken überhäuft hat. So schreibe ich: danke dir, danke dem Lebensstrom – verliere deinen Glauben nicht!

Auch interessant:  Dem eigenen Herzen vertrauen

Anleitung zur Selbstreflexion - Eine Frau, die an einem Teich sitzt und ein Buch liestMein Geschenk an dich: Leitfaden zur Selbstreflexion

Für jene Menschen, die selbständig an sich arbeiten wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie du auf ehrliche und systematische Weise Selbstreflexion betreiben kannst. Du findest darin praktische Tipps, wie du all jene unbewussten Muster aufspüren kannst, die so viele Probleme verursachen. Die Abonnenten meines Blogs (das Abo ist kostenlos) können den Leitfaden zur Selbstreflexion gratis herunterladen. Hier kannst du dich eintragen, wenn du über neue Artikel von mir informiert werden möchtest, inklusive Gratisdownload meines achtseitigen Booklets.

Hat dir gefallen, was du hier gelesen hast? Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit mir verbinden: Facebook, Twitter, Google+ Profil. Keine Sorge, ich spamme nicht, wie Tausende von Followern bestätigen!

In Verbundenheit,

Graphische Unterschrift von Matthias Exl

Matthias Exl mit Kaffee

 

The following two tabs change content below.
Matthias A. Exl, MBA arbeitete viele Jahre erfolgreich im Ausland in leitenden Positionen internationaler Konzerne. Es folgte eine Phase der Neuorientierung, in der sich Matthias die Frage stellte, ob Geld, Status und Macht tatsächlich glücklich machen können. Im Streben nach Werten und Sinn verlagerte Matthias seine Tätigkeit in den NPO Bereich. Matthias ist Initiator des erfolgreichen Zauberwald Projekts und publizierter Autor (vgl. „Befreie dich selbst! Über die Kunst wahrhaftig zu leben“, 2008). Außerdem arbeitet Matthias als Spezialist für digitales Marketing, freier Journalist, bloggt auf https://befreie-dich-selbst.com über philosophische Themen und ist Gründer von Two Wings und Digicube.

Kommentare

  1. Lieber Mathias schön von dir zu lesen. Vor allem wo ich grad heute intensiv gedacht habe was ist wohl mit Mathias?

    Nun du gehst den Weg den du gehen must, das warum wird sich wohl eher für dich offenbaren ist es doch dein Weg. Und wer versteht schon wirklich den Weg den andere gehen.

    Es war schön für mich dich als Mathias von Herzenssache kennen zu lernen. Du hast mir mit deinem Buch, das du Gott sei Dank auch kostenlos zur Verfügung gestellt hast, ( ich hätte es damals nie gekauft, konnte mit dem Wort Gott nix anfangen) und Videos sehr geholfen. Das Buch ist zu meinem Begleiter wie ein guter Freund geworden. ( Man sieht sich zwar nicht immer aber weiß er ist da wenn man ihn braucht).

    Du hast mit Sandra einen neuen Weg begonnen und ich wünsche euch alles Liebe und Gute dabei.

    In deinem Text Ende schreibst du verlier deinen Glauben nicht,
    für meinen Teil würde mir besser gefallen, behalte deinen Glauben, da dies positiver behaftet ist.

    Lg loisi Müller

    1. Author

      Liebe Loisi, danke dir von Herzen für deine Zeilen. Danke auch für dein liebes Feedback und deine guten Gedanken. In Verbundenheit, Matthias

  2. Lieber Matthias! Auch ich war pilgern, als ich meinen letzten Arbeitsplatz verloren habe. Mittlerweile bin ich wieder aktiv, ich arbeite mit Jugendlichen mit leichter geistiger Behinderung. Ich glaube, dass ich lebenslang auf Wanderschaft bin. Jesus war auch sein Leben lang auf Wanderschaft.
    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute auf Deinem Weg.
    Gertrud

    1. Hallo Matthias ! Freut mich sehr ,von Dir zu hören,ich hoffe es stark,das es noch gemeinsame Wege geben wird.Vieles ist geschehen,doch ich bleibe immer an Deiner
      Seite,so wie es Du für mich warst,wo ich es dringend brauchte.Herzliche Grüße,Gerti

  3. Lieber Matthias,

    ich verliere meine Stille nicht, den Glauben nicht und vor allem das Vertrauen nicht für all das kommen mag, auch wenn es so schwer zu verstehen ist.

    In Liebe

    Angelika

    1. Das finde ich sehr schön. Jeder einzelne, der sich auf den Weg macht, das Leben zum Positiven zu verändern in dieser von Negativität geprägten Welt ist unendlich wertvoll. Doch genug der klugen Worte, lasst uns zu Taten schreiten. Eine schöne Woche wünscht Gertrud

Was meinst du? Teile deine Gedanken mit mir...