Ein Tablet, das von einer Frau benutzt wird

Ein neues Projekt: Premium Blog

In Allgemein by Matthias A. Exl13 Kommentare

Sandra und ich sind nun seit zwei Monaten zurück in Österreich. Wir wurden sehr oft gefragt, was wir in Zukunft vorhaben und womit wir uns beschäftigen werden. Mehr darüber in diesem Kurzeintrag.

Der Jakobsweg hat uns vieles gelehrt, eines davon war: der Intuition und inneren Stimme voll und ganz zu vertrauen. Und so entsteht gerade etwas Neues und aus unserer Sicht Schönes, das wir "Premium Blog" getauft haben. Premium Blog besteht aus einem Informationsportal, welches Inhalte für die Blogger Community bereitstellt. Wie genau wir dieses Projekt ausbauen werden, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Auf jeden Fall wird es jedem Leser Freude und Leichtigkeit bereiten!

Wir befinden uns jetzt in der Pre-Launch Phase und wir haben für das Projekt auch eine eigene Facebook Seite eingerichtet. Wir freuen uns sehr, wenn ihr diese mit einem kleinen aber feinen "Gefällt mir" beschenken könntet. Oder vielleicht mehr noch, und ihr lädt ein paar Freunde ein, die Seite zu liken.

Anleitung zur Selbstreflexion - Eine Frau, die an einem Teich sitzt und ein Buch liestMein Geschenk an dich: Leitfaden zur Selbstreflexion

Für jene Menschen, die selbständig an sich arbeiten wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie du auf ehrliche und systematische Weise Selbstreflexion betreiben kannst. Du findest darin praktische Tipps, wie du all jene unbewussten Muster aufspüren kannst, die so viele Probleme verursachen. Die Abonnenten meines Blogs (das Abo ist kostenlos) können den Leitfaden zur Selbstreflexion gratis herunterladen. Hier kannst du dich eintragen, wenn du über neue Artikel von mir informiert werden möchtest, inklusive Gratisdownload meines achtseitigen Booklets.

Auch interessant:  Schwierigkeiten als Chance

Hat dir gefallen, was du hier gelesen hast? Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit mir verbinden: Facebook, Twitter, Google+ Profil. Keine Sorge, ich spamme nicht, wie Tausende von Followern bestätigen!

In Verbundenheit,

Graphische Unterschrift von Matthias Exl

The following two tabs change content below.
Matthias A. Exl, MBA arbeitete viele Jahre erfolgreich im Ausland in leitenden Positionen internationaler Konzerne. Es folgte eine Phase der Neuorientierung, in der sich Matthias die Frage stellte, ob Geld, Status und Macht tatsächlich glücklich machen können. Im Streben nach Werten und Sinn verlagerte Matthias seine Tätigkeit in den NPO Bereich. Matthias ist Initiator des erfolgreichen Zauberwald Projekts und publizierter Autor (vgl. „Befreie dich selbst! Über die Kunst wahrhaftig zu leben“, 2008). Außerdem arbeitet Matthias als Spezialist für digitales Marketing, freier Journalist, bloggt auf https://befreie-dich-selbst.com über philosophische Themen und ist Gründer von Two Wings und Digicube.

Kommentare

  1. Hallo Sandra, Matthias! Dann bin ich sehr gespannt auf euer Projekt! Viel Freude dabei :)!! Herzliche Grüße Susanne

    1. Author

      Liebe Susanne,
      danke dir für die Zeilen und hoffentlich wirst auch du mit diesem Projekt Freude haben… Es wird sicherlich eine Überraschung werden…
      In Verbundenheit,
      Matthias

  2. Lieber Matthias und Sandra,

    mit Freude habe ich gelesen, das nun bald eine neue “Seite” entstehen wird………….
    Auf diesem Weg euch von Herzen meine besten Wünsche!!

    Frage:Muss man sich dazu dann “neu” anmelden,oder??

    Dann ins schöne Kärnten alles Liebe,Tatendrang und Co.sollen euch begleiten!!

    herzensgrüsse aus Wien

    Rebekka

    1. Author

      Liebe Rebekka,
      ich danke dir für die liebe Nachfrage. Wir sind sehr weit fortgeschritten mit dem Projekt. Ja, dort wird es ein eigenes Login/Anmeldung geben. Wir beginnen in Kürze mit dem Beta Test und ich werde darüber in Kürze etwas schreiben. Wäre schön, wenn du dabei bist!
      Herzliche Grüße,
      Matthias

  3. Lieber Matthias,

    danke für die “Erläuterung” über das neue Projekt.

    Dann wünsche ich euch weiterhin viel Freude beim neuen Projekt!!

    Für Euch alles Liebe aus Wien

    seid beschützt

    Rebekka

    1. Lieber Matthias und liebe Mitschreiber/innen,Freunde

      heute möchte ich nicht zu einem Beitrag in “unserem” Blog einige Gedanken schreiben,sondern zumThema Zivilcourage einige Worte in den “Raum” stellen…………..

      Sicher ist vielen von uns nicht der schreckliche Tod der jungen,mutigen Studentin Tubce A. entgangen,die in Offenbach in einer Mc Donalds Filiale 2 Mädchen die bedrängt wurde zu Hilfe eilte, und dann am Parkplatz durch einen Faustschlag eines jungen Mannes niedergeschlagen wurde………..Danach fiel sie ins Koma,von dem sie nicht mehr erwachte……….Sie wäre am Freitag 23 jahre alt geworden…………

      Ich muss ehrlich sagen,ICH bin wahrhaft erschüttert und traurig,ABER auch zornig,über dieses Geschehen!!!!!!
      DA hat sich jemand “eingemischt”dem war es nicht egal!!!!!!!!! Dieser jungen Frau!!!

      Warum schauen eigentlich so viele Menschen weg??? Ich erlebe es oft im Alltag,und kann mich doch nicht und NIE daran gewöhnen!!

      Weil es eben NICHT normal und menschlich ist,einem/r in Not geratenen Person NICHT zu helfen……

      Ich spreche hier nicht davon sich in eine Schlägerei reinzuwerfen ohne wenn und aber,doch heute hat doch jeder schon ein Handy,oder kann Hilfe holen…….Eine AKTION ist IMMER möglich!!!!!

      JEDER IST DER NÄCHSTE!!!! LASST UNS NICHT WEGSCHAUEN,TUN WIR GEMEINSAM ETWAS DURCH UNSER VORBILD GEGEN GEWALT UND IGNORANZ in UNSEREM LAND UND WELTWEIT!!!!!!!!!!!!!

      Meine Gebete gelten besonders dieser jungen,mutigen Frau namens TUBCE und Ihrer Familie!!!
      FRIEDEN FÜR SIE!!!

      mit euch allen in Verbundenheit

      Rebekka

      P.S. Jeder EINZELNE kann ein VORBILD sein!!!!!!!!!!!!

      1. Author

        Liebe Rebekka,
        danke dir für deine wichtigen Zeilen. Ja, dem ist tatsächlich so… Im Menschen ist eine Urangst sehr stark verwurzelt: die Angst, etwas falsch zu machen oder Konsequenzen tragen zu müssen. Verstärkt wird dieser Effekt gerade dann, wenn mehrere Menschen anwesend sind. “Dann wird schon jemand anders dies tun!”, ich muss dann nicht handeln.
        Nur ist es eben so, dass die meisten Menschen so handeln und nur wenige die Zivilcourage haben gegen Unrecht anzutreten. Ich weiß genau, wovon ich hier spreche und denke es ist ein guter Impuls für einen Blogeintrag.
        Danke dir dafür,
        Matthias

        1. Lieber Matthias,

          ich danke dir für deine Antwort und Zeilen von Herzen!!

          Stillschweigend etwas zu ertragen und sich NUR innerlich darüber zu ärgern führt ja auf Dauer auch zu grosser Resignation…………Und auch Ohnmacht…………..also ohne Macht…………..

          Ich habe mir schon längere Zeit “angewöhnt” und ES auch erlernt,NUN und JETZT so zu handeln, wie ich MIR es von anderen wünsche oder gewünscht hätte………………

          Irgendwann gehen dann auch die “Argumente” aus WARUM man wo NICHT geholfen hat oder eine AKTION nicht gesetzt hat………

          Man sieht sich gerne die Superhelden in Filmen an,doch die wahren Helden/innen, also MENSCHEN sind oft unter uns…. Neben uns in der Strassenbahn,oder jemand sitzt dir gegenüber…………

          Der Mut und die Zivilcourage hat viele Gesichter,und ES ist ein Weg um Hoffnung und LIEBE in diese Welt zu tragen……….Und das es genug GUTES gibt,das WIR tun können und bekommen dadurch!!!

          Ich gebe dir recht,ES ist nicht leicht,auch ich habe das schon vielfach erfahren……….

          Heute dir und deinen Lieben einen schönen Adventsonntag nach Kärnten

          herzensgrüsse in meine Heimat

          Rebekka

  4. Lieber Matthias! Schön,dass es Hoffnung gibt,wieder mit Euch, neue Wege zu gehen.Danke,freue mich sehr.

  5. Manchmal bin ich so schwach dass ich glaube, es geht nicht mehr weiter. Aber irgendwie geht es dann doch immer und dafür bin ich sehr dankbar. Danke auch Dir für Deine wunderbaren Beiträge, Gertrud

    1. Liebe Gertrud,

      bin gerade nochmal kurz auf den Blog “gegangen”….Deine Zeilen haben mich gestern schon berührt….Nun schliesse ich mich der Frage von Gerti Lintner an.

      Kann ich etwas für dich tun? DU,BIST NICHT ALLEIN!!

      Freue mich,von dir zu lesen…

      von Herzen alles Liebe für HEUTE

      in Verbundenheit

      Rebekka

Was meinst du? Teile deine Gedanken mit mir...