Veränderung: das Alte loslassen

In Gesundheit für die Seele by Matthias A. Exl2 Kommentare

In meinen letzten Beiträgen habe ich mich intensiv mit der Thematik Veränderung auseinandergesetzt. Viele Leser haben sich gefragt, wie man die innere Veränderung vorantreiben kann, sodass sich diese im Außen manifestiert. Dazu möchte ich dieses schöne Zitat von Sokrates in Erinnerung rufen!

“Das Geheimnis von Veränderung: fokussiere all deine Energie nicht auf das Bekämpfen des Alten, sondern auf das Erschaffen des Neuen!” – Sokrates

Immer dann, wenn das Schicksal die Hinweistafeln auf eine notwendige Veränderung jeglicher Art aufzeigt, tendiert der Mensch dazu, ausgiebigst das Alte zu besprechen, gedanklich zu drehen und zu wenden, danach das Geschehene durch den eigenen Filter gedanklich zu verändern, dies wiederum den Mitmenschen mitzuteilen, um danach von vorne zu beginnen. Erkennen Sie den gedanklichen Knoten, der von zahlreichen Emotionen über das Alte begleitet ist? Diese gedankliche Auseinandersetzung kann in jede Richtung gehen und Idealisierung sowie Ablehnung beinhalten.

Irgendwie scheint es ein Spiel der menschlichen Psyche zu sein, Altes in einem entweder überzeichnet positivem oder möglichst kritischen Licht zu betrachten. Eine gedankliche und emotionale Idealisierung der Vergangenheit verbindet mich unweigerlich mit dieser. Ablehnung, hält mich ebenso in der Vergangenheit gefangen und ist Ausdruck der eigenen Wut über eine vielleicht selbst ungewünschte Veränderung im eigenen Leben. Eckhart Tolle erklärte oftmals, wie die eigene Liebe bzw. die Empfindung der Liebe direkt mit den eigenen gedanklichen Mustern in Bezug auf Vergebung (sei es sich selbst oder anderen) zusammenhängt. Vergebung hilft sowohl beim übermäßigen Idealisieren wie auch bei Ablehnung. Manche Menschen wollen die Verbindung zur Vergangenheit aufrecht erhalten, koste es, was es wolle. Hier gilt es um der eigenen seelischen Gesundheit willen, sich intensiv mit der Thematik des Loslassens auseinander zu setzen.

Veränderung: Der Weg zu einem neuen Leben

Das Leben kann aber sehr schnell besser werden, wenn ich im Jetzt meinen Geist auf das Neue fokussiere! Dies bedeutet:

Den Geist auf das Neue auszurichten, anstatt die gedankliche Energie im Alten verweilen zu lassen, löst automatisch – ohne weiteres Zutun – Veränderung aus. Das Alte ist vergangen, es existiert nicht mehr. Es ist lediglich ein gedanklich verzerrtes Abbild von dem, was wirklich war. Wieso also einem Bild nachhängen? Ich bin bereit, Neues in meinem Leben zuzulassen. Ich lasse mich auf Veränderung ein. Ich lasse es zu, die Veränderung als etwas Positives, ja sogar sehr Schönes zu sehen. Es ist dafür nicht notwendig, das Alte gedanklich zu verfremden, zu idealisieren, zu entstellen oder es zu zerstören!

Vertrauen und Loslassen

Meine eigene Veränderung der letzten Jahre war geprägt durch eine lange Phase der Reflexion bis hin zum Akzeptieren meiner Emotionen über eine für mich schwierigen Situation. Dieses Annehmen meiner Gefühlslage war neu für mich, denn bis dahin versuchte ich, durch Methoden der Selbstfindung meine belastenden Emotionen zum Schweigen zu bringen. Durch das Annehmen meiner Empfindungen stellte sich Zufriedenheit und Aussöhnung mit mir und dem einst für mich als schwierig empfundenen Zustand ein. Doch irgendwann entstand ein Blick auf mein weiteres Leben – der Fokus von Geschehnissen, die mich einst schmerzten, war weg und so entstand der notwendige Raum für das gedanklich Neue. Daraus wiederum erwuchs die Klarheit, wie mein Leben aussehen sollte und wie nicht. Ich schrieb einst in “Agieren statt reagieren” mehr zu dieser Thematik.

Auch interessant:  Gedankenspiele, Polarität und Selbstfindung

Und genau daraus entstand die wunderbare Kraft der scheinbar schlagartigen Veränderung, die mich zu einem wirklich glücklichen Menschen machte.

So mein heutiger Tipp: lassen Sie das gedankliche Drehen und Wenden der Vergangenheit los. Es ist an der Zeit. Fokussieren Sie die Kraft stattdessen auf das, was Ihr Leben wirklich sein sollte: ein Ausdruck von Erfüllung und Lebensfreude! Jeder Mensch hat ein angeborenes Recht darauf, dies zu leben.

Anleitung zur Selbstreflexion - Eine Frau, die an einem Teich sitzt und ein Buch liestMein Geschenk an dich: Leitfaden zur Selbstreflexion

Für jene Menschen, die selbständig an sich arbeiten wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie du auf ehrliche und systematische Weise Selbstreflexion betreiben kannst. Du findest darin praktische Tipps, wie du all jene unbewussten Muster aufspüren kannst, die so viele Probleme verursachen. Die Abonnenten meines Blogs (das Abo ist kostenlos) können den Leitfaden zur Selbstreflexion gratis herunterladen. Hier kannst du dich eintragen, wenn du über neue Artikel von mir informiert werden möchtest, inklusive Gratisdownload meines achtseitigen Booklets.

Hat dir gefallen, was du hier gelesen hast? Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit mir verbinden: Facebook, Twitter, Google+ Profil. Keine Sorge, ich spamme nicht, wie Tausende von Followern bestätigen!

Bücher, die ich zum Thema das Leben leben sehr gerne empfehle:

In Verbundenheit,

Graphische Unterschrift von Matthias Exl

Teile diesen Beitrag und unterstütze meine Arbeit!

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Alexander

Ich nenne das Ganze: “Abschneiden von alten Zöpfen”. Es tut so gut, aus der Routine auszubrechen. Ich stehe gerade am Anfang des Loslassens von kleinen Dingen; vom Speicherentrümpeln bis zum Ändern von Passwörtern, die ich schon seit Jahren benutzte. Das Gebet zu meinen Zwillingseigenschaften zeigt täglich mehr Wirkung, die ich und andere an mir selbst wahrnehme(n). Mein erstes Lernthema “Konsumverzicht” fällt mir nicht nur leicht, sondern macht sogar noch Spaß – hier bin ich schon “über den Berg”. Mein zweites Lernthema “selbständige Lebensführung” beginne ich gerade mit den ersten kleinen Schritten und den ebenfalls ersten kleinen Erfolgen dabei. Mit dieser… Weiterlesen »