Eine Frau, die auf einem Felsen sitzt und in das Tal schaut

Eine schreiberische Schaffenspause

In Allgemein by Matthias A. Exl22 Kommentare

Viele Jahre habe ich mich von Herzen gerne dem Schreiben von verschiedensten Fachartikeln und Blogeinträgen gewidmet. Nun habe ich ein für mich neues und faszinierendes Projekt begonnen, welches meine volle Aufmerksamkeit fordert und auch verdient.

Gleichzeitig ist für mich auch der Punkt erreicht, wo ich über so vieles und für mich wichtiges geschrieben habe und dabei im Moment alles gesagt ist. Aus diesem Grund erlaube ich mir eine schreiberische Schaffenspause. Dies bedeutet, ich weiß nicht, wann und auf welche Art ich meinen Blog aktualisieren werde. In der Zwischenzeit besteht hier die Möglichkeit in Kontakt zu bleiben: Facebook, Twitter und Google+.

Ich danke euch allen für die treue Leserschaft und die wertvollen Kommentare.

Danke von Herzen!

Anleitung zur Selbstreflexion - Eine Frau, die an einem Teich sitzt und ein Buch liestMein Geschenk an dich: Leitfaden zur Selbstreflexion

Für jene Menschen, die selbständig an sich arbeiten wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie du auf ehrliche und systematische Weise Selbstreflexion betreiben kannst. Du findest darin praktische Tipps, wie du all jene unbewussten Muster aufspüren kannst, die so viele Probleme verursachen. Die Abonnenten meines Blogs (das Abo ist kostenlos) können den Leitfaden zur Selbstreflexion gratis herunterladen. Hier kannst du dich eintragen, wenn du über neue Artikel von mir informiert werden möchtest, inklusive Gratisdownload meines achtseitigen Booklets.

Hat dir gefallen, was du hier gelesen hast? Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit mir verbinden: Facebook, Twitter, Google+ Profil. Keine Sorge, ich spamme nicht, wie Tausende von Followern bestätigen!

In Verbundenheit,

Graphische Unterschrift von Matthias Exl

The following two tabs change content below.
Matthias A. Exl, MBA arbeitete viele Jahre erfolgreich im Ausland in leitenden Positionen internationaler Konzerne. Es folgte eine Phase der Neuorientierung, in der sich Matthias die Frage stellte, ob Geld, Status und Macht tatsächlich glücklich machen können. Im Streben nach Werten und Sinn verlagerte Matthias seine Tätigkeit in den NPO Bereich. Matthias ist Initiator des erfolgreichen Zauberwald Projekts und publizierter Autor (vgl. „Befreie dich selbst! Über die Kunst wahrhaftig zu leben“, 2008). Außerdem arbeitet Matthias als Spezialist für digitales Marketing, freier Journalist, bloggt auf https://befreie-dich-selbst.com über philosophische Themen und ist Gründer von Two Wings und Digicube.
Auch interessant:  Autorin Phyllis Krystal gestorben

Kommentare

  1. Lieber Matthias,

    ich wünsche Dir von ganzem Herzen für dein neues Projekt,die Freude,die Inspiration,den Herzensfrieden dabei!!

    Ich kann dich nur umarmen (aus einiger Ferne) und dir aufrichtig DANKE sagen,das du mir Wege “beschrieben” und gezeigt hast……….Gegangen bin ich sie selber und immer noch, führen sie nur wieder zu mir………….

    Das Video, wo es um die Eigenliebe geht,war WIRKLICH (voriges Jahr) ein Schlüsselerlebnis,unvergesslich, weil sich damit für mich SEHR viel schrittweise änderte…………

    Auf deinem Weg wünsche ich dir viel Liebe,Freude und inneren Frieden!!!

    Auch für Sandra Herzensgrüsse von mir!!

    Wir haben uns nie persönlich getroffen,und doch waren und sind wir uns “nahe”…….

    Ich danke dir!!

    Sei beschützt auf deinem Weg!!

    innige Umarmung aus Wien ins schöne Kärntnerland

    Rebekka

      1. Lieber Matthias,

        ich danke dir/euch ebenso für alles.

        Kann mich da nur Jürgen anschliessen,sollten noch Unterstützer für das neue Projekt (wo ich noch nicht weiss um was es sich handelt) gebraucht werden,gerne!!!!

        Entdecke gerade wieder wie sich “bei mir ankommen” anfühlt……..ein gutes Gefühl “daheim” zu sein…………

        Pfiat eich und hoffentlich auf ein Wiederlesen!!!

        von ganzem Kärntnerherzen alles Liebe für Dich/euch!!!

        Rebekka

  2. Lieber Matthias,

    auch wir kennen uns leider noch nicht persönlich, dennoch hast du mir sehhhhhhhr viel geholfen.
    Hatte letztes Jahr einen Burn-Out und am tiefpunkt meines Lebens ist mir dein Buch “Befreie dich selbst” zugeflogen.
    Das Buch sowie deine Beiträge auf der Website haben mich aus den tiefen Depressionen geholt und meinem Leben wieder einen Sinn gegeben. Bin jetzt dabei mein Leben zum Wohle des Lebens umzubauen…

    D A N K E !

    Wünsche dir alles erdenklich gute und solltest du für dein neues Projekt noch Unterstützer suchen, melde dich.

    Liebe Grüße

    Jürgen

    1. Author

      Lieber Jürgen,
      danke dir für deine Zeilen und das schöne Feedback! Ich freue mich wirklich, wenn Worte irgendjemand helfen konnten. Danke dir auch für deine Unterstützung, die du bereits jetzt, auf diese Weise gegeben hast.
      herzliche Grüße,
      Matthias

  3. Es ist gut, das zu tun, wozu das Herz ruft. Liebe Grüße, dein Blog hat mir gut getan. Ein gutes Gelingen, Gertrud

    1. Author

      Eine der großen Verblendungen ist ein Ich, welches meint, darüber Bescheid zu wissen, wann eine Suche zu Ende ist oder nicht… So sind jene philosophischen Exkurse nur der sinnlose Wunsch des Ichs, zu vergleichen, zu kategorisieren und der Drang etwas aufzuzeigen oder zu belehren… Diese führen auf diese Art nur weg aber nicht hin… So gilt es lieber Papa (ich wollte gerade Norbert schreiben 😉 ), auch dies loszulassen.

  4. Wenn wir den Norbert jetzt ganz Beiseite lassen und Papa Manda als Fragesteller mit seiner Eigenschaft für einfache aber präzise Fragen so im Raum stehen lassen, wie würde dann eine einfachere Antwort ausfallen? Aber genug davon. Wir sehen uns wieder in neuer oder alter Form. Viel Glück auch weiterhin für euch.

  5. Hi Matthias!

    Ab und zu braucht jeder eine Verschnaufs.. äh, Schaffenspause 🙂

    In diesem Sinne hoffe ich bald wieder von Dir etwas neues zu lesen 🙂

    Viele Grüße von deiner “stillen” Mitleserin,

    Mütze

Was meinst du? Teile deine Gedanken mit mir...