Ein Tor mit Sicht auf ein Schloss, doch es wirkt unwirklich wie eine Illusion

Lüfte den Schleier der Illusion

In Gesundheit für die Seele by Matthias A. Exl0 Kommentare

Viele Menschen leben tagein, tagaus ihr Leben, ohne zu wissen, was die wahre Natur ihres Seins ist. Man erledigt die täglichen Arbeiten, kümmert sich um die Familie, bezahlt Steuern, kauft ein und fragt sich dennoch: Ist das wirklich alles?

An diesem Punkt beginnt die Suche im eigenen Leben und man beginnt essenzielle Fragen zu stellen. Fragen, die in den letzten Jahrzehnten keinen Raum fanden, da man zu beschäftigt war, Erwartungen zu erfüllen und zu funktionieren. Und auf einmal ist sie da - die Frage, der Fragen, die früher als "dumm" beiseite geschoben wurde:

Wieso bin ich hier?

Bin ich meine Arbeit? Bin ich meine Beziehung? Bin ich mein Gewicht oder mein Aussehen? Bin ich mein Geld oder mein Erfolg? Das wirkliche Leben ist viel mehr als das alles. Die meisten von uns bewegen sich innerhalb einer Scheinwelt, einer Illusion, aus der es zu erwachen gilt. Innerhalb dieser Illusion jedoch spielt jeder von uns die Hauptrolle. „Ich will …“ ist ein Ausdruck dieser Hauptrolle in jenem Film, der sich das Leben nennt. Dann und wann kommt es zu dramatischen Szenen in diesem Film, zu emotionalen Episoden, aber auch zu großen Freuden. Letztendlich ist und bleibt es ein Film mit mir selbst in der Hauptrolle. Kein Blatt bewegt sich innerhalb dieses Films, ohne dass etwas größeres als man selbst es so bestimmt. Wir Menschen jedoch haben die Möglichkeit erhalten, innerhalb dieser Illusion Maßnahmen zu ergreifen um aufzuwachen. Nicht die Illusion bestimmt in jenem Fall über uns, sondern wir haben die Kontrolle über die Illusion.

Der Weg des Erwachens

Dieser Prozess verläuft in mehreren Stadien, ja, es gibt einiges zu tun. Das Mittel heißt „Selbstfindung“, das Resultat „Erwachen“. Einige von uns haben von diesem Prozess noch nie gehört und leben nach den Spielregeln der Illusion und erleben die volle Bandbreite an Emotionen, die die Dualität der Schöpfung zu bieten hat. Es ist und bleibt aber ein Traum und hat mit der Realität wenig zu tun. Wieder andere unter uns haben davon gehört und den Ruf gespürt, mehr zu tun. Sie beginnen einen Weg der Selbsterfahrung zu beschreiten. Es ist auch möglich, dass die Prüfungen am Weg zu schwierig scheinen, als dass man sich fähig fühlt, sich diesen zu stellen.

"Die Welt ist ein Gebäude, das auf einer starken Säule gebaut ist – „Ich“. Dieses “Ich“ ist untätig während eures Tiefschlafes und deshalb besteht die Welt darin nicht, soweit es euch betrifft. Ähnlich ist es, bevor ihr geboren wurdet und nachdem ihr gestorben seid – bewusst besteht keine Welt für euch in diesem Zustand. Um diese Weisheit zu erlangen und in ihr gefestigt zu sein, müsst ihr durch eine vorbereitende Schule von hingebungsvolle Handlungen und Kontemplation gehen. Hingebungsvolle Handlungen helfen euch das Herz von egoistischen Gedanken zu reinigen. Kontemplation hilft euch konsequent auf das Universale, Absolute fokussiert zu sein. Dann erscheint Weisheit und sie bleibt für immer bei euch. Wenn ihr einmal diese Weisheit gewonnen habt, dann seid ihr den weisesten Weisen gleichwertig, denn dann ist nichts mehr da, was ihr wissen müsstet." - Baba

Über das Finden des tieferen Sinns

Diejenigen jedoch, die stetig am Selbstfindungsweg weitergehen, das Ego und seine Wirkungsweise immer besser verstehen und den beständigen Ruf in sich spüren, zu erwachen, werden dies auch erleben. Dies ist der Moment, in welchem man sich mit dem göttlichen Strom weiterbewegt und nicht mehr verzweifelt dagegen anzukämpfen versucht. Alles wird einfacher, weil man nur bedingt den Regeln der Illusion unterliegt. Die Sicht wird klar, das Verständnis wächst und die eigenen Prioritäten haben sich zu diesem Zeitpunkt komplett verschoben. Natürlich gibt es viele Menschen, die sich der Illusion hingeben, diesen Zustand schon längst erreicht zu haben, sei es aus spiritueller Eitelkeit  oder den Unwillen an den eigenen Themen zu arbeiten. Auch dies ist eine Spielform des Ego's. Ja, es gibt viele Fallen auf dem Weg für jeden von uns.

Wodurch entsteht die Illusion?

Wodurch entsteht die Wahrnehmung der Welt im Außen bzw. die subjektive Wirklichkeit? Durch Gedanken. Verschwinden die Gedanken, verschwindet die Welt. Solange das "Ich" existiert, meint es Dinge zu wissen - der aus Gedanken bestehende Geist erschafft damit seine Welt. Doch der Zustand der Einheit liegt jenseits der Gedanken und jenseits des Geistes. Es ist wie eine schwingende Türe - in die eine Richtung existieren die Gedanken und die äußere Welt tritt in Erscheinung, während die wahre Natur nur indirekt erfahrbar ist. In die andere Richtung verschwindet die äußere Welt als Erscheinung bzw. Erfahrung und die wahre Natur ist. "Ist" und nicht "wird erfahrbar", denn wer würde was erfahren? Wieder nur das "Ich".

"Eure Feinde befinden sich nicht außerhalb von euch. Eure schlechten Gedanken sind die schlimmsten Feinde und Gedanken, die auf Wahrheit beruhen, sind eure besten Freunde. Doch heutzutage sind die Menschen nicht mit Gedanken, die auf Wahrheit basieren und im Grunde göttlich sind, befreundet. Übt euch darin mit der Wahrheit - Sath - der ewigen Wahrheit, befreundet zu sein. Sath bedeutet Sein, das Göttliche, welches immer vorhanden und anwesend ist. Weltliche Freunde und Feinde wechseln in den Lebensabschnitten ab, aber Sath - die ewige Wahrheit - ist der wahre und ewige Freund. Dieser Freund, Gott, ist immer bei euch, in euch, um euch, über euch, unter euch und beschützt euch so, wie das Augenlid das Auge schützt. Wahrheit ist Gott. Liebe ist Gott. Rechtschaffenheit (dharma) ist Gott. Wenn ihr Gott durch die Befolgung dieser Prinzipien liebt, dann wird Er sich sofort manifestieren. Liebt Gott mit eurem ganzen Herzen. Macht Ihn euch zum Freund. Ihr könnt alles erreichen, wenn ihr Gott als Freund habt." - Baba

Der Ruf nach Selbsterkenntnis

Wenn ich nun den Ruf in mir spüre, diesen Weg der Selbstfindung zu beschreiten - was ist zu tun? Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Es gibt keinen „schnellen Weg“, es gibt keinen Zauberstab, der alle Probleme, die innerhalb der Illusion auftreten, wegzaubert. Scheinbare Abkürzungen und spirituelles Shoppen führen letztendlich wieder in Sackgassen.

Auch interessant:  Verliere deinen Glauben nicht!

So ist mein Tipp, vertraue deinem Herzen und lasse los. Gebe dich der inneren Stille hin und finde dadurch Klarheit. Dann wird sich der für dich richtige Weg auch heraus kristallisieren.

Anleitung zur Selbstreflexion - Eine Frau, die an einem Teich sitzt und ein Buch liestMein Geschenk an dich: Leitfaden zur Selbstreflexion

Für jene Menschen, die selbständig an sich arbeiten wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie du auf ehrliche und systematische Weise Selbstreflexion betreiben kannst. Du findest darin praktische Tipps, wie du all jene unbewussten Muster aufspüren kannst, die so viele Probleme verursachen. Die Abonnenten meines Blogs (das Abo ist kostenlos) können den Leitfaden zur Selbstreflexion gratis herunterladen. Hier kannst du dich eintragen, wenn du über neue Artikel von mir informiert werden möchtest, inklusive Gratisdownload meines achtseitigen Booklets.

Hat dir gefallen, was du hier gelesen hast? Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit mir verbinden: Facebook, Twitter, Google+ Profil. Keine Sorge, ich spamme nicht, wie Tausende von Followern bestätigen!

Sorgfältig ausgewählte Bücher zum Thema

Zu diesem Thema empfehlen wir dir die folgenden Bücher:

Herzliche Grüße,

Graphische Unterschrift von Matthias Exl

The following two tabs change content below.
Matthias A. Exl, MBA arbeitete viele Jahre erfolgreich im Ausland in leitenden Positionen internationaler Konzerne. Es folgte eine Phase der Neuorientierung, in der sich Matthias die Frage stellte, ob Geld, Status und Macht tatsächlich glücklich machen können. Im Streben nach Werten und Sinn verlagerte Matthias seine Tätigkeit in den NPO Bereich. Matthias ist Initiator des erfolgreichen Zauberwald Projekts und publizierter Autor (vgl. „Befreie dich selbst! Über die Kunst wahrhaftig zu leben“, 2008). Außerdem arbeitet Matthias als Spezialist für digitales Marketing, freier Journalist, bloggt auf https://befreie-dich-selbst.com über philosophische Themen und ist Gründer von Two Wings und Digicube.

Was meinst du? Teile deine Gedanken mit mir...