Eine Möwe fliegt über das Meer, die Sonne im Hintergrund als Symbol für Glück im Leben

Die ultimative Liste der Lebensregeln zum Glücklichsein

In Gesundheit für die Seele by Matthias A. Exl2 Kommentare

Was haben der Dalai Lama, Max Ehrmann, Papst Johannes XXIII und Patch Adams gemeinsam? Sie alle haben sich über Lebensprinzipien, Lebensregeln oder Leitfäden zum Glücklichsein Gedanken gemacht. In den vielen Jahren habe ich in Büchern und Webseiten die für mich relevanten Lebensregeln aufgeschrieben und eine Liste erstellt. Herausgekommen ist dabei die ultimative Liste von Lebensregeln, die ich selbstverständlich regelmäßig breche.

Heute Morgen dachte ich mir, es ist an der Zeit, diese Liste der gesammelten Lebensregeln und Wege zum Glück mit euch zu teilen. Einige Punkte habe ich im Laufe der Zeit angepasst, andere selbstständig hinzugefügt. Die Liste lebt sozusagen und ich würde mich freuen, wenn ihr diese in Kommentaren erweitert oder Verbesserungsvorschläge habt.

Lebensregeln zum Glücklichsein

1. Ärgere dich nicht über die kleinen Dinge. Es sind alles kleine Dinge!
2. Bedenke, dass die beste Beziehung die ist, in der jeder Partner den anderen mehr liebt als braucht.
3. Bedenke: Nicht zu bekommen was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall.
4. Begib dich einmal im Jahr an einen Ort, an dem du noch nie gewesen bist.
5. Behandle deine Mitmenschen gut, auch wenn sie anders sind als du.
6. Bemühe dich, den heutigen Tag einfach zu leben, ohne das Problem deines Lebens auf einmal lösen zu wollen.
7. Das Gute, das Du heute tust, werden die Leute morgen oft schon vergessen haben - tue dennoch Gutes.
8. Denke nie verächtlich über die Liebe, behandle sie als etwas Kostbares.
9. Diskutiere nicht herum, organisiere dein Leben.
10. Du hast ein Recht, hier zu sein. Du brauchst dich dafür nicht zu rechtfertigen.
11. Eine liebevolle Atmosphäre in deinem Heim ist das Fundament für dein Leben.
12. Erkenne und akzeptiere, dass das Leben auf den ersten Blick unfair ist.
13. Erlaube dir albern zu sein.
14. Erwarte von niemandem Unterstützung.
15. Feiere richtig und lebe die Lebendigkeit.
16. Fördere Gutes und vermeide Böses.
17. Fordere nicht. Denn viele Ängste kommen aus falschen Erwartungen und Vorstellungen.
18. Gebe alles zurück, was du ausgeliehen hast.
19. Gebe die Jugendjahre mit Anmut zurück, wenn sie vorüber sind.
20. Gebe unbenutzte Kleidung in die Kleidersammlung. Bringe unbenutzte Gegenstände wieder in Umlauf.
21. Gebe zu, wenn du Fehler gemacht hast.
22. Gehe jeden Tag 30 Minuten spazieren.
23. Gehe sorgsam mit der Erde um.
24. Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm die Verantwortung für deine Taten.
25. Heuchle nie Gefühle vor, wo sie nicht vorhanden sind.
26. Höre auf, andere Menschen für deine Situation verantwortlich zu machen.
27. Höre mehr zu und rede weniger.
28. In Auseinandersetzungen mit deinen Lieben sprich nur über die aktuelle Situation. Lasse die Vergangenheit ruhen.
29. Kultiviere gute Manieren.
30. Lasse niemals einen kleinen Disput eine große Freundschaft zerstören.
31. Lebe dein Leben unter deinen Mitteln.
32. Lebe ein gutes, ehrbares Leben. Wenn du älter bist und zurückdenkst, wirst du es noch einmal genießen können.
33. Lebe im Jetzt.
34. Lerne dankbar zu sein.
35. Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst.
36. Lerne von der Vergangenheit.
37. Meide die lauten und streitsüchtigen Menschen
38. Messe deinen Erfolg daran, was du für ihn aufgeben musstest.
39. Nimm dir Zeit, um nachzudenken, es ist die Quelle der Kraft
40. Nimm dir Zeit, um zu genießen, es ist die Belohnung deines Tuns.
41. Nimm dir Zeit um, zu lesen, es ist die Grundlage des Wissens.
42. Nimm dir Zeit, um zu spielen, es ist das Geheimnis der Jugend.
43. Nimm dir Zeit, alleine zu sein.
44. Öffne der Veränderung deine Arme, aber verliere dabei deine Werte nicht aus den Augen.
45. Räume deine Unordnung selbst auf.
46. Sei achtsam im Umgang mit dem Leben von Tieren.
47. Sei achtsam, wessen Rat du dir holst, aber sei geduldig mit denen, die dir Rat geben.
48. Sei demütig.
49. Sei geduldig: Fühle dich nicht schuldig, wenn du nicht weißt, was du mit deinem Leben anfangen sollst.
50. Sei pünktlich und erfinde keine Entschuldigungen.
51. Sei vorsichtig in Bezug auf deine Mitmenschen aber sehe das Gute und Schöne in ihnen.
52. Teile dein Wissen mit anderen.
53. Tu etwas Gutes und versuche nicht erwischt zu werden.
54. Unterstütze kein unmenschliches Verhalten.
55. Verbringe einen ganzen Tag, ohne jemanden zu kritisieren.
56. Vergebe: Den eigenen Zorn zu verringern ist ein individuelles Abrüstungsprogramm.
57. Vergleiche dich nicht mit anderen: Es wird immer Menschen geben, die besser, vielleicht auch bedeutender oder geringer sind als du.
58. Verhalte dich integer, ehrlich und fair.
59. Versuche deine Arbeiten sehr gut aber nicht perfekt zu machen.
60. Versuche, soweit es dir möglich ist, ohne dich selbst aufzugeben, mit allen Menschen auszukommen.
61. Vertraue: Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln.
62. Wenn du erfolgreich bist, gewinnst du möglicherweise einige falsche Freunde und einige regelrechte Feinde - sei dennoch erfolgreich.
63. Wenn du etwas verlierst, verliere nicht die wertvolle Erfahrung.
64. Wenn du feststellst, dass du einen Fehler gemacht hast, ergreife sofort Maßnahmen, um ihn wieder gut zu machen.
65. Wenn du freundlich bist, kann es sein, dass andere dir eigennützige Motive und Hintergedanken vorwerfen - sei dennoch freundlich.
66. Widme dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit.
67. Wisse, wann es besser ist, deinen Mund zu halten. Bedenke, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist.
68. Wo immer es nötig ist, sage ruhig und besonnen die Wahrheit, und sei dir dabei stets bewusst, dass diese auch schmerzen kann.

Auch interessant:  Konflikte und Zwangsbekehrer: Befreie mich von meinen Irrtümern

Diese Liste beinhaltet Zitate und Inspirationen von Dalai Lama Tenzin Gyatso, Max Ehrmann, Mutter Teresa, Francois Lelord, Robert Fulghum, Papst Johannes XXIII, Mary Schmich und vielen anderen.

Bücher, die ich zum Thema Glück und Lebensregeln gerne empfehle

Mein Geschenk an dich: Leitfaden zur Selbstreflexion

Für jene Menschen, die selbständig an sich arbeiten wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie du auf ehrliche und systematische Weise Selbstreflexion betreiben kannst. Du findest darin praktische Tipps, wie du all jene unbewussten Muster aufspüren kannst, die so viele Probleme verursachen. Die Abonnenten meines Blogs (das Abo ist kostenlos) können den Leitfaden zur Selbstreflexion gratis herunterladen. Hier kannst du dich eintragen, wenn du über neue Artikel von mir informiert werden möchtest, inklusive Gratisdownload meines achtseitigen Booklets.

Hat dir gefallen, was du hier gelesen hast? Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit mir verbinden: Facebook, Twitter, Google+ Profil. Keine Sorge, ich spamme nicht, wie Tausende von Followern bestätigen!

In Verbundenheit,

Graphische Unterschrift von Matthias Exl

 

The following two tabs change content below.
Matthias A. Exl, MBA arbeitete viele Jahre erfolgreich im Ausland in leitenden Positionen internationaler Konzerne. Es folgte eine Phase der Neuorientierung, in der sich Matthias die Frage stellte, ob Geld, Status und Macht tatsächlich glücklich machen können. Im Streben nach Werten und Sinn verlagerte Matthias seine Tätigkeit in den NPO Bereich. Matthias ist Initiator des erfolgreichen Zauberwald Projekts und publizierter Autor (vgl. „Befreie dich selbst! Über die Kunst wahrhaftig zu leben“, 2008). Außerdem arbeitet Matthias als Spezialist für digitales Marketing, freier Journalist, bloggt auf https://befreie-dich-selbst.com über philosophische Themen und ist Gründer von Two Wings und Digicube.

Kommentare

Was meinst du? Teile deine Gedanken mit mir...